NON PROFIT / SOZIALWIRTSCHAFT

Frühere Veranstaltungen

  • Datum
  • Ort
  • Thema
  • Referenten
  • 21.01.2015
  •  
  • Rechnungslegung von Stiftungen
  • Manfred Lehmann
  • 17.00 - 19.00
  •  
  • Ende 2012 wurde die überabeitete IDW Stellungnahme zur Rechnungslegung von Stiftungen veröffentlicht. Manfred Lehmann stellt die Neuregelungen sowie erste Erfahrungen aus der Praxis vor.


  • Manfred Lehmann
    Diplom-Volkswirt · Wirtschaftsprüfer · Steuerberater

    Schomerus & Partner Ber
  • 19.11.2014
  •  
  • Gestaltungsspielräume für den Jahresabschluss gemeinnütziger Träger
  • Manfred Lehmann
  • 17.00 - 19.00
  •  
  • Mit dem Jahresabschluss präsentiert sich jeder gemeinnützige Träger nach innen in Richtung der Anteilseigner oder Aufsichtsgremien aber auch nach außen, als Information externer Adressaten über seine Vermögens-, Finanz- und Ertragslage. Die Darstellung der „richtigen“ wirtschaftlichen Lage wird und kann dabei mehr oder weniger durch bilanzpolitische Gestaltungsspielräume beeinflusst und gestaltet werden. Vor diesem Hintergrund stellt Manfred Lehmann an Hand von Praxisbeispielen Möglichkeiten und Grenzen von Gestaltungsspielräumen für den Jahresabschluss gemeinnütziger Träger dar und vermittelt einen Überblick über die bilanziellen Besonderheiten im 3. Sektor.


  • Manfred Lehmann
    Diplom-Volkswirt · Wirtschaftsprüfer · Steuerberater

    Schomerus & Partner Ber
  • 15.10.2014
  •  
  • Haftung von Vorständen und Geschäftsführern gemeinnütziger Organisationen
  • Thomas Krüger
  • 17.00 - 19.00
  •  
  • Die Haftung von Vorständen und Geschäftsführern gemeinnütziger Organisationen ist ein viel diskutiertes Thema, das zuletzt durch das Gesetz zur Stärkung des Ehrenamtes vom 21.03.2013 eine Veränderung im BGB erfuhr.In der Veranstaltung werden die rechtlichen Grundlagen möglicher Haftungstatbestände vorgestellt.

     


  • Thomas Krüger
    Rechtsanwalt · Fachanwalt für Steuerrecht

    Schomerus & Partner Berlin
    Steu
  • 17.09.2014
  •  
  • Personalrecruiting und Personalbindung - heute
  • Hans Gehrt v. Aderkas
  • 17.00 - 19.00
  •  
  • Veränderte Bedingungen, Auswahlkriterien und Methoden sowie ein immer enger werdender Arbeitsmarkt für Fach- und Führungskräfte erfordern auch von Non Profit Unternehmen und Unternehmen der Sozialwirtschaft sich auf diese Herausforderungen einzustellen.
    Herr von Aderkas berichtet aus seiner über 25-jährigen beruflichen Tätigkeit - 15 Jahre in einem Dienstleistungskonzern und 13 Jahre in der Personalberatung.


  • Hans Gehrt v. Aderkas
    Geschäftsführer

  • 18.06.2014
  •  
  • Lohnsteuer-Tipps für NPO
  • Richard Kinder
  • 17.00 - 19.00
  •  
  • Welche Möglichkeiten gibt es, einem Mitarbeiter ein zusätzliches Gehalt zu zahlen, ohne dass dies durch Steuern und Abgaben verringert wird? Häufig kommt weniger als die Hälfte der Prämien, Urlaubs- oder Weihnachtsgelder bei den Mitarbeitern an. Den Löwenanteil teilt sich regelmäßig das Finanzamt mit den Sozialversicherungskassen. 

    Die Abstimmung der Vergütungssysteme auf steuerfreie bzw. steueroptimierte Vergütungsbausteine bieten viele Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Zum Ersten kann Lohnsteuer gespart werden und zum Zweiten Beiträge zur Sozialversicherung, wobei die Lohnsteuerersparnis im Ergebnis dem Arbeitnehmer zu Gute kommt. Die Sozialversicherungsbeiträge sparen Mitarbeiter und Arbeitgeber.

    Im Rahmen unseres FORUMs GEMEINNÜTZIGKEIT gibt Referent StB Richard Kinder Geschäftsführern und Personalverantwortlichen von Non-Profit-Organisationen einen Überblick über die direkten und indirekten „Lohn-Alternativen“ und zeigt steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten auf.

    Themen u.a.:

    - Die beliebtesten Lohnsteuer-Tipps: Überlassung von PC, Smartphone und Co., Internetpauschale, Kindergartenzuschuss, Reisekosten-Erstattungen u.v.m.

    - Der Klassiker: Aktuelle Rechtsprechung zum Dienstwagen

    - Ehrenamtspauschale, Übungsleiterfreibetrag, Bundesfreiwilligendienst, Mini-Job, kurzfristiges Beschäftigungsverhältnis, Honorarvertrag: Geht das gleichzeitig? 

    - Beliebte Prüfungsschwerpunkte bei Lohnsteuer-Außenprüfungen, neuer Prüfungsschwerpunkt: Sachzuwendungen nach § 37b EStG

    Bei der Vielzahl der Themen ist ein hohes Tempo garantiert. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


  • Richard Kinder Schomerus & Partner Berlin
    Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer
  • 21.05.2014
  •  
  • Neue Sozialunternehmen und Gemeinnützigkeit
  • Dr. Olaf von Maydell
  • 17.00 - 19.00
  •  
  • Eine wachsende Zahl von Gründern verfolgt mit einer Unternehmensgründung eine soziale oder ökologische Zielsetzung. Häufig wird dabei eine Anerkennung als gemeinnützige Körperschaft  angestrebt oder zumindest darüber nachgedacht. Auf Grund des engen Rahmens des deutschen Gemeinnützigkeitsrechts besteht ein Spannungsverhältnis zwischen innovativem sozialen Unternehmertum und einer Anerkennung als gemeinnützige Körperschaft. Diskutiert wird die Frage, für welche Unternehmen Gemeinnützigkeit geeignet und für welche eine Anerkennung als gemeinnütziger Körperschaft schlechter oder gar nicht geeignet ist.


  • Dr. Olaf von Maydell

    Steuerberater
    Schomerus & Partner Berlin
    Steuerberater Rechtsanwält
  • 19.03.2014
  •  
  • Das Reisekostenrecht ab 2014
  • Richard Kinder
  • 17.00 - 19.00
  •  
  • Ab 2014 gelten veränderte steuerliche Regeln im Reisekostenrecht. Einiges wurde vereinfacht, vieles verändert. In der Veranstaltung bieten wir einen Überblick über die Neuregelungen sowie Gestaltungstipps.


  • Richard Kinder
    Steuerberater

    Schomerus & Partner Berlin
    Steuerberater Rechtsanwälte Wirt